pdy: Wir wussten sofort, dass wir kyuubii haben wollen

Patrick “pdy” Merken spricht mit uns im Interview über den jüngsten Wechsel bei No Limit Gaming und wie es ist mit Can “kyuubii” Kamber zu spielen.

Kurz vor dem Start der 99Liga Finals gab es bei No Limit Gaming einen überraschenden Spielerwechsel. Tom “skyye” Haggedorn hat das Team verlassen, Can “kyuubii” Kamber kam für ihn ins Team. Im Interview spricht pdy über die Veränderung und die ersten Wochen mit dem jungen Talentspieler von Sprout.

1HP: Ihr müsst jetzt kyuubii ins Team integrieren. Wie gut klappt das bislang?

pdy: Es klappt ganz gut so weit, er hat sich bereits gut ins Team integriert und er passt auch einfach sehr gut ins Team. Die ersten Praccs waren bereits recht vielversprechend, haben viel Spaß gemacht. Wir haben auf jeden Fall einen passenden Ersatz gefunden und jetzt geht es halt daran, unseren Map-Pool wieder auf Vordermann zu bringen.

Eine olympische Ausbildung: Sprout fördert Kyuubii
News vom 16. März

1HP: Wie kam es dazu, dass kyuubii zu euch gewechselt ist?

pdy: Nachdem es klar war, dass wir uns von skyye trennen, wussten wir eigentlich auch schon, dass wir kyuubii haben wollen. Schließlich wussten wir bereits zum Beispiel aus dem Stream, wie er so drauf ist und haben auch vorher schon einige Male mit ihm FACEIT gespielt. Wir wussten außerdem natürlich, dass er ein sehr talentierter Spieler ist. Da haben wir an niemand anderen außer ihm gedacht, da wir einfach einen jungen und hoch motivierten Spieler wollten.

Dazu kam, dass Sprout ja eigentlich sogar will, dass kyuubii irgendwo spielt und Erfahrungen sammelt. Da waren Sprout und wir eigentlich beide sehr glücklich, dass das schon stattfinden kann. Da stand sich niemand im Weg, wodurch das recht schnell und problemlos ablief.
Sprout-Manager Daniel Paulus war zum Beispiel sehr engagiert bei der Thematik kyuubii irgendwo unterzubringen, damit er eben die notwendigen Erfahrungen sammelt. Und ich denke bei uns bekommt er die beste Vorbereitung, um später noch weiter oben mitzuspielen.

Neuer fünfter Spieler: No Limit Gaming leiht kyuubii von Sprout
News vom 25. Mai

1HP: Übernimmt kyuubii einfach die Rollen von skyye oder müsst ihr viel umstellen?

pdy: Größtenteils übernimmt er einfach die Rolle von skyye, vor allem auf der T-Seite. Auf der CT-Seite haben wir ein paar Sachen umgestellt, aber auch nicht wirklich viel. Zum Beispiel auf Mirage spielt er jetzt Connector und ich dafür auf A. Ansonsten probieren wir aktuell auch noch ein paar Sachen aus und wenn wir dann sehen, dass die Rollen so passen, dann bleibt es auch so.

1HP: Ihr müsst die restlichen 99Liga-Spiele mit Standins spielen. Ist das für euch ein Problem?

pdy: Ein bisschen natürlich schon, da wir nicht unseren Stiefel und unsere Taktiken runterspielen können. Wir sind in der Konstellation dann einfach nicht eingespielt als Team. Da geht es dann eher darum, wie gut das Teamplay mit den beiden Standins ist. Was uns natürlich zugutekommt ist, dass wir mit zwei absoluten Brocken als Standins spielen. Es ist aber natürlich schwieriger mit Standin zu spielen als mit dem vollem Roster. Trotzdem werden wir das gut hinbekommen und am Ende vielleicht sogar als Sieger vom Server gehen.

1HP: Denkst du, ihr könnt den Titel trotz Standins verteidigen?

pdy: Ich denke schon, ja. Wie gesagt ist es mit Standins schwieriger, aber wenn wir alle gute Laune haben und wir mit Josef “faveN” Baumann auch so gut spielen, dann ist der Titel auf jeden Fall machbar.

1HP: Wer ist euer härtester Konkurrent im Kampf um den 99Liga-Titel?

pdy: Ich glaube die Unicorns of Love. Die spielen aktuell sehr gut und spielen vor allem schönes Counter-Strike. Hier und da haben sie mal einen kleinen Einbruch, aber dennoch sollte UoL das für uns gefährlichste Team sein. cowana Gaming sehe ich nach den kürzlichen Wechseln noch nicht so gefährlich, da sie einfach noch Vorbereitungszeit brauchen.

1HP: Bei den ESLM-Finals habt ihr es ins Halbfinale geschafft. Habt ihr damit eure Ziele erreicht?

pdy: Die Erwartung war diesmal ganz klar es ins Halbfinale zu schaffen, da wir letztes Mal ja im Viertelfinale rausgeflogen sind. Wir hatten zwar die Motivation Sprout zu schlagen, aber am Ende hat es halt an manchen Stellen nicht geklappt und es wurden ein paar falsche Entscheidungen getroffen. Da haben wir dann halt verlor, was für uns aber auch gar nicht schlimm war.

1HP: Gegen Sprout hättet ihr die erste Map gewinnen können. Was lief gegen Ende der Map schief?

pdy: Während Mirage gab es zahlreiche Pausen zwischendurch aufgrund technischer Probleme, woraufhin Sprout sich fangen konnte und anfing richtig zu spielen. Nach ein paar Runden lag dann das Momentum bei Sprout und dann wurde es für uns eben immer schwieriger, Sprout noch zu stoppen. Wir hatten sie davor immer gut unter Druck gesetzt, aber nach den paar Runden in Folge konnten sie halt das Comeback starten.

1HP: Du spielst schon sehr lange mit red zusammen. Wie ist es dazu gekommen?

pdy: Zu Beginn waren wir beide eigentlich gar nicht die besten Mates als wir die erste Season gemeinsam gespielt haben. Das hat sich dann einfach mit der Zeit entwickelt. Es hat dann auch irgendwie immer gepasst, dass wir immer entweder gemeinsam zu ein Team wechseln oder eben zusammen eines aufbauen. Keiner von uns beiden wurde irgendwie mal rausgepickt und wir konnte wie zum Beispiel damals bei PANTHERS immer gemeinsam in ein Team joinen. Es hat einfach immer gut gepasst, woraufhin sich eben über die Jahre eine gute Freundschaft entwickelt hat.

red und pdy: Die Geschichte eines Dream-Teams
News vom 16. Mai

1HP: red und s1n konzentrieren sich bereits ausschließlich auf CS. Was hält euch noch davon ab Vollzeit zu gehen?

pdy: Ich bin momentan auf Teilzeit in meinem richtigen Job und das auch schon recht lange. Das heißt ist arbeite so zwei bis drei Tage pro Woche. Natürlich würde ich gerne mehr spielen und weniger arbeiten. Dazu müssten wir aber noch ein bisschen mehr Geld verdienen, damit ich noch weniger arbeiten gehen kann. Ich habe schließlich auch ein Kind und da müssen die Kosten auch irgendwie gedeckt werden. Aber langfristig habe ich auf jeden Fall vor, weniger zu arbeiten und mich noch mehr auf das Spiel zu konzentrieren. Irgendwann muss dann auch einfach der nächste Schritt gemacht werden, auch wenn das dann mit einem gewissen Risiko verbunden ist.

1HP: Wie war es für dich die 16. 99Liga Saison zu gewinnen?

pdy: Es war superschön endlich mal was zu gewinnen. Sonst waren wir ja immer nur in den Playoffs, ich glaube neun oder acht Seasons sogar. Das war ein tolles Erlebnis und wir haben uns jetzt auch alle einen Pokal bestellt, also eine Nachstellung. Da merkt man dann schon, dass man ordentlich Stolz ist, wenn man zum ersten Mal einen Titel gewinnt.

1HP: Was war das deiner Meinung nach bisher bestem Team, indem du gespielt hast?

pdy: Wo ich viel gelernt habe, war das EURONICS-Team mit PerX, maRky, red und Seeeya. Da habe ich auf jeden Fall viel gelernt. Das beste Team insgesamt ist ganz klar das jetzige. Das Kaliber an Spielern, mit denen ich aktuell spiele, ist einfach stark und es sind einfach viele talentierte Spieler. Red und ich können den jungen Spielern viel von unserer Erfahrung mitgeben und wenn die das dann auch verstehen, sind wir wirklich richtig stark.

No Limit Gaming gewinnt Legend Series Finale gegen Apeks
News vom 13. April

1HP: Wann hast du mit Counter-Strike angefangen?

pdy: Erste Erfahrungen habe ich in Counter-Strike: Source gemacht. Damals habe ich viel auf Jail-Servern gespielt, also den Modus mit Polizisten und den Gefangenen. Da habe ich mit meiner Pieps-Stimme noch versucht die älteren zu kommentieren. Das war so mein erster Kontakt mit Counter-Strike.
Danach bin ich lange Zeit bei Call of Duty geblieben, bevor ich zu CS:GO gewechselt bin so mit 14 oder 15 Jahren. Ich habe vergleichsweise spät also mit CS:GO angefangen und zu beginn viel Matchmaking gespielt. Von Matchmaking ging es dann über Faceit immer weiter hoch.

1HP: Was sind deine Stärken und Schwächen als CS-Spieler?

pdy: Meine Schwächen sind auf jeden Fall, dass ich manchmal in Situationen zu viel will und dass ich hin und wieder ein bisschen böse auf mich selbst werde, wenn es nicht so klappt wie ich wollte. Das beste Beispiel dafür ist, wenn ich danebenschieße und dann ein bisschen böse auf mich selbst werden.

Zu meinen Stärken gehört, wie ich finde mein Aiming, das nicht schlecht ist meiner Meinung nach. Dann finde ich mein Decision Making in den meisten Situation recht gut. Da kann ich außerdem noch gut red unter die Arme greifen Mid-Round und zum Beispiel die Spieler in meiner Nähe gut navigieren. Wenn ich zum Beispiel zusammen mit kyuubii unterwegs bin, gebe ich dem Ganzen meist ein bisschen mehr Struktur und sage an, wo es lang geht.
Dadurch, dass ich ein recht aggressiver Lurker bin, finde ich außerdem auch oft viele Lücken für mein Team und gehe dem Gegner damit meistens ziemlich auf die Nerven.

1HP: Welche Ziele habt ihr euch als Team gesetzt, die ihr als nächstes erreichen wollt?

pdy: Also wir wollen in der ESEA Advanced auf jeden Fall in die Playoffs, nachdem wir die Playoffs das letzte Mal aufgrund der schlechteren Rundendifferenz knapp verpasst haben. Außerdem natürlich weitere internationale Schritte gehen und Cups wie eben die Legends Series, die wir gewonnen haben, spielen.
Also generell einfach versuchen, uns immer weiter hochzuspielen und dann eben auch mal das Finale der ESLM zu erreichen und natürlich die 99Liga wieder gewinnen. Aber generell möchten wir vor allem immer mehr Fokus auf internationale Turniere legen und vielleicht irgendwann auch mal in Richtung ESEA Premier gehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*