Kommende
Vergangene
stfN und Krimbo sichern cowana Gaming Doppelerfolg in der Advanced
26.11.2021 10:10 TheHotz

In der ESEA Advanced sorgten Stefan “stfN” Seier und Karim “Krimbo” Moussa mit starken Leistungen für einen Doppelerfolg bei cowana Gaming.

Am Donnerstagabend standen bei cowana Gaming einmal mehr zwei ESEA Advanced-Matches auf dem Plan. Diesmal konnte das Team rund um Ansager Kevin “kRYSTAL” Amend beide Spiele gewinnen und sich damit im Rennen um die Playoffs halten.

Im ersten Match ging es gegen das schwedische Team Lilmixgg. cowana Gaming startete auf Overpass als T-Seite und ging erstmal mit 5:0 in Führung. Doch die Schweden konnten ausgleichen und lagen zur Pause nur knapp mit 7:8 hinten. Nach dem Seitenwechsel war dann die Defensive von cowana zu stark für die Schweden, lediglich drei Runden holte Lilmixgg noch als T-Seite. Mit 16:10 sicherte sich cowana Gaming den ersten Sieg des Tages, wobei Karim “Krimbo” Moussa mit 28 Kills und einer ADR von 98 der MVP des Spiels war.

stfN überzeugt auf Vertigo

Das zweite Match des Abends wurde dann auf Vertigo gegen das belarussische Team ‘Fade’ ausgetragen. Zu Beginn sah es noch nach einer spannenden Partie aus, cowana ging mit 4:1 in Führung woraufhin die Belarussen auf 4:4 ausglichen. Danach konnte die Defensive allerdings die cowana-Angriffe nicht mehr aufhalten und verlor Runde um Runde. Mit einer deutlichen 10:5-Führung lag cowana zur Pause bereits deutlich vorne.
In der zweiten Hälfte bauten kRYSTAL und Co. den Vorsprung auf 12:6 aus, verloren dann aber drei Runden in Folge.

Beim Stand von 12:9 holte kRYSTAL einen wichtigen 1vs2-Clutch und brachte sein Team damit wieder auf Kurs, das daraufhin mit 16:9 das Match gewann. Während Krimbo im ersten Match eine starke Performance ablieferte war im zweiten Match des Tages Stefan “stfN” Seier an der Reihe und erzielte insgesamt 34 Kills sowie eine ADR von 138.

REZIST besiegt die ‘Fantastic Seven’ auf Mirage

Neben dem Doppelerfolg für cowana Gaming gab es für deutsche Fans noch mehr Gründe zu feiern in der ESEA Advanced am Donnerstagabend. Team REZIST rund um Marcel “cello” Roode konnte im siebten Saisonspiel sich gegen das russische Team ‘Fantastic Seven’ auf Mirage durchsetzen.

Dabei spielte REZIST eine starke CT-Seite und führte bereits nach der ersten Hälfte mit 10:5. Nach dem Seitenwechsel baute man die Führung erst auf 15:6 aus und gewann kurz darauf das Match mit 16:8.

Auch CC Oglum konnte einen weiteren Sieg feiern und bezwang das ukrainische Team LeoGaming auf Inferno nach einem langen Overtime-Match mit 16:19. Dabei lieferte Talent Max “marix” Kugener eine sensationelle Performance ab und erzielte insgesamt 40 Kills für CC Oglum.

Niederlagen bei UoL, SSP und NLG

Nicht erfolgreich waren die deutschen Teams No Limit Gaming, Sissi State Punks und die Unicorns of Love am Donnerstag. No Limit Gaming verlor gegen das finnische Team KOVAgg deutlich mit 3:16 auf Ancient, anschließend verloren die Sissi State Punks gegen das gleiche Team mit 7:16 auf Nuke.
Die Unicorns of Love lieferten sich ein starkes Duell mit Lilmixgg, mussten sich aber nach 27 Runden mit 11:16 auf Vertigo geschlagen geben.

Anstehende ESEA Advanced-Matches:

Freitag, 26. November:

15:00 Uhr: REZIST vs. AVE – Overpass
17:00 Uhr: REZIST vs. 1shot – Mirage

Aktueller Stand der DACH-Teams in der ESEA Advanced:

7. cowana Gaming 8 – 4
26. <span>REZIST</span> 5 – 2
31. <span>Unicorns of Love</span> 5 – 5
50. Sissi State Punks 4 – 6
61. No Limit Gaming 3 – 7
65. CC Oglum 2 – 5
71. Touch The Crown 1 – 8
0 comments

Melde dich mit deinem Account an oder erstelle einen Account, um Kommentare zu verfassen.