Kommende
Vergangene
Leon: rulz bringt Leben in unseren recht ruhigen Teamspeak
30.12.2021 13:52 TheHotz

Als Ansager von SoulFrost eSports hat es Leon “Leon” Haider in die zweite Division der ESLM by 99Damage und in die ESEA Main geschafft.

Leon ist Ansager bei SoulFrost eSports, das in der vergangenen Saison mit einer fehlerfreien Performance durch die dritte Division der 99Liga marschiert. In der Relegation sicherte sich das Team den Aufstieg in die zweite Division über das Lower-Bracket. In der ESEA gelang SoulFrost der Aufstieg in die Main, wo anschließend der Klassenerhalt gelang.

1HP: Der Core um Ynew, apix und dich spielt jetzt die zweite Saison bei Soulfrost, wie seid ihr damals zusammen gekommen?

Leon:

1HP: Wieso habt ihr euch dann für die vergangene Saison mit FoG und Aless verstärkt?

Leon:

Da die ESEA Saisons so nah beieinander lagen, hatten wir nicht wirklich viel Zeit Testgames zu spielen. So war das letzte TG einen Tag vor dem Start der ESEA Saison. Da hatten wir uns eigentlich für DerHaendler entschieden, welcher sich dann aber relativ zügig wieder selbst aus dem Team entfernt hat.

Aus der Not geboren haben wir uns dann auch international umgeschaut und da Luchian “Aless” Alessandro über 50 Ecken ein Mate von apix ist haben wir ein TG mit ihm gespielt und ihn dann direkt für die Saison gepickt, da die Zeit drängte. Gleichzeitig haben wir uns gesagt, wir schauen nach der Saison wie es aussieht mit Englisch callen und wie wir uns damit fühlen. 

1HP: War das callen auf Englisch ein großes Problem und welche Tipps kannst du vielleicht an internationale Lineups geben?

Leon:

Tipps sind schwierig zu geben. Schaut wirklich, dass jeder in seiner Rolle zuhause ist, die er in dem Team spielt. So muss der Ingame-Leader so wenig wie nötig micromanagen, denn da treten meiner Meinung nach die meisten Probleme auf. Denn dann callt der Ansager etwas sehr spezifisches, wovon dann aufgrund der mangelnden Kommunikation und der Sprachbarriere nur 80% ankommen, weshalb dann ein Call nicht funktioniert. Also investiert viel Zeit vor dem Game, vor dem Official und vor dem Pracc, damit das System des Teams sehr gut funktioniert und die Kommunikation nur ein zusätzlicher Bonus ist. Dies ist aber sehr sehr schwer.

1HP: Wer übernimmt bei euch welche Rollen?

Leon:

Robert bringt etwas Leben in unseren, ansonsten recht ruhigen, Teamspeak

1HP: Wie kam der Kontakt mit rulz zustande und warum habt ihr ihn für die kommende Saison gepickt?

Leon:

rulz: Kein Team war unschlagbar in dieser SaisonInterview vom 22. Oktober 2021

1HP: Hättet ihr damit gerechnet die reguläre Saison ohne Niederlage zu beenden?

Leon:

Die 99Liga-Saison war erstaunlich einfach, die meisten Probleme hatten wir glaube ich mit Mix-Teams, weil wir da nicht immer vorhersagen konnten, was das nächste Play der Gegner sein könnte. Dadurch konnten diese uns durch ihre Mechanics öfters gut punishen. Aber ansonsten war die reguläre Saison sehr entspannt und wir hatten zu keinem Zeitpunkt großen Druck, da relativ schnell klar war, dass wir unser Ziel erreichen werden und die Ergebnisse stimmten.

1HP: Wer waren für dich die Favoriten in der Relegation zur zweiten Division?

Leon:

1HP: Wie hast du eure Chancen eingeschätzt?

Leon:

1HP: Ihr habt in der Relegation gegen die Harvard Pugger verloren, woran lag das?

Leon:Grundsätzlich bin ich auch kein Freund des Systems, welches 99Damage fährt. Man heizt quasi 20 Stunden in zwei Tagen um durch diese Rele zu kommen. Hinzu kam dann denke ich ein hohes Level an Nervosität und zusätzlich haben wir die Harvard Pugger denke ich auch unterschätzt, da es eben wieder “nur” ein Mix-Team war.

Ich glaube wir haben auf der letzten Map das Match geworfen, obwohl Overpass eigentlich unsere stärkste Map ist. Wir waren uns da eventuell schon zu sicher, dass das Ding im Sack ist, was dann eben nicht der Fall war da die Jungs der Harvard Pugger uns für unsere Fehler sehr gut bestraft haben.

1HP: Was sind eure Erwartungen für die kommende Saison?

Leon:

Nach oben hin macht sich da jetzt keiner Gedanken, da das die erste Saison in der zweiten Division wird. Daher sollten wir schnellstmöglich den Klassenerhalt einfahren und dann einfach mal gucken was noch geht. Das wird dann sicherlich auch davon abhängen wie die Gruppen aussehen werden. Mit dem Abstieg wollen wir definitiv nichts zu tun haben.

1HP: In der 38. ESEA Saison seid ihr überraschend weit in den Intermediate-Playoffs gekommen, wie kam das?

Leon:

Dementsprechend haben wir nach dem ersten Spiel, und dem erfolgreichen Main Aufstieg, einfach Game zu Game gezockt, da wir ohne Stress aufspielen konnten. Anfangs sind wir auch gut drüber gefahren und bis zum Schluss haben wir relativ souverän gespielt. Bis wir dann eben von ASAPGG zerstört wurden. Ich denke, da spielt auch viel Druck anhand gesetzter Ziele mit in den Kopf hinein und den hatten wir nach dem Main-Aufstieg einfach nicht.

1HP: Ihr habt in der ESEA Main den Klassenerhalt geschafft, war das euer Ziel?

Leon:

Nach dem 0:3-Start war daher der Klassenerhalt das Ziel und nachdem der auch erreicht wurde, haben wir uns relativ schnell zusammengesetzt um die teaminternen Dinge hinsichtlich der Zukunft zu besprechen. So kam es dann auch, dass wir mehrere Deflosses abgegeben haben, um die zusätzliche Zeit für Testgames zu nutzen, da der Klassenerhalt bereits relativ früh feststand.

1HP: Was sind eure Ziele für das nächste Jahr?

Leon:

1HP: Du bist zusätzlich auch als Analyst bei REZIST tätig, wie kam der Kontakt damals zustande?

Leon:

Er ist meiner Meinung nach der beste IGL, den wir abseits von tabseN in Deutschland haben, soweit man dies von außen beurteilen kann. Der Kontakt war dann durch ERN gegeben und dann hat er mich quasi einfach mitgenommen und mich auch in seinem neuen Team etabliert.

FreeZe ist meiner Meinung nach der beste IGL, den wir abseits von tabseN in Deutschland haben…

1HP: Wie sehen deine Aufgaben als Analyst aus und wie viel Zeit investierst du?

Leon:

Ich investiere nur so viel Zeit, wie ich nebenbei habe. Jedes Mal wenn ich Zeit habe, mache ich etwas und wenn ich diese nicht habe, dann machen die Spieler es selbst. Das ist mit den Jungs auch abgesprochen und jeder ist zufrieden. Meistens mache ich das dann in meiner Mittagspause im Homeoffice, so dass es circa vier bis fünf Stunden pro Woche sind.

Mehr Zeit habe ich schlichtweg auch nicht und sobald die Jungs Vollzeit spielen, werde ich auch nicht mehr Teil davon sein können, da ich die Zeit nicht aufbringen kann und die Jungs dann auch jemanden brauchen der ihnen vom Zeitaufwand gerecht werden kann.

1HP: Wie findest du die neue Fusion von ESLM und 99Damage zur kommenden Saison?

Leon:

Teams und Spieler über die neue ESL Meisterschaft by 99DamageNews vom 9. November 2021

1HP: Seit wann spielst du CS?

Leon:

Darüber bin ich dann in Counter-Strike gepickt worden von einem Kollegen, da er wusste, dass ich schnell lerne. Damals war das dann direkt auch ein ESEA Main Team, wo ich als Coach tätig war. Ich war dann vor allem in der UK-Szene aktiv und war bei Organisationen wie “CAZ”, wo auch Owen “smooya” Butterfield mal als Spieler aktiv war.

Angefangen zu spielen habe ich dann glaube ich 2017, natürlich hatte ich dann viel theoretisches Vorwissen und musste nicht von Null angefangen. Aber mein individueller Skill war anfangs sehr niedrig und nun bin ich irgendwo bei 5000-5500 Stunden in diesem Spiel. 

1HP: Wer sind deine persönlichen Vorbilder in CS?

Leon:

1HP: Was machst du außerhalb von CS?

Leon:

1HP: Hast du noch abschließende Worte?

Leon:

Grafik: SoulFrost eSports

0 comments

Melde dich mit deinem Account an oder erstelle einen Account, um Kommentare zu verfassen.