Endlich erste Division: Der lange Leidensweg von plan-B esports

Nach acht Saisons und drei verpassten Relegationen in der zweiten 99Liga-Division hat plan-B esports den direkten Aufstieg ins Oberhaus geschafft.

Seit acht Seasons spielte plan-B esports bereits in der zweiten 99Liga-Division, bevor es am Sonntagabend am letzten Spieltag der 17. 99Liga-Saison endlich mit dem direkten Aufstieg klappte.

xTreMe: Wir versuchen diese Saison unberechenbarer zu spielen
Interview vom 18. April

Der lange Leidensweg in die erste Division der 99Liga begann in der zehnten Saison mit einem Roster rund um Anthony “rabtus” Maleschitz. Nach einem guten Saisonauftakt mit Siegen gegen Entropy Gaming und myNEC konnten die Österreicher keinen weiteren 2:0-Erfolg mit nach Hause nehmen und schlossen die Saison sechs Siegen und sechs Niederlagen auf dem fünften Platz ab. Den Direktaufstieg sicherten sich damals die WiseWizards in der Division 2.1. Auch in der zweiten Saison in der zweiten Division erspielte man sich jeweils sechs Siege und Niederlagen. Aufgrund der besseren Rundendifferenz sicherte sich DIVIZON in der 11. Saison den Platz in der Relegation.

In der zwölften 99Liga-Saison schaffte es plan-B esports dann erstmals in die Relegation. Neben rabtus setzte man während dieser Saison auf den heutigen DeftFox-Spieler Christian “ND” Wolff. Mit zehn Siegen und nur vier Niederlagen war das österreichische Team am Ende der Saison Zweiter. Lediglich ad hoc gaming war mit nur einer Niederlage und dreizehn Siegen deutlich erfolgreicher gewesen während dieser Saison. In der Relegation zur ersten Division scheiterte plan-B nach einem 2:0-Erfolg gegen CPLAY im Halbfinale an Planetkey Dynamics.

Nach dem knapp verpassten Aufstieg setzte plan-B esports auf bekannte Ergebnisse und erzielte einmal mehr jeweils sechs Siege und Niederlagen während der 13. 99Liga-Saison. Erneut verpasste man die Relegation an DIVIZON. Diesmal allerdings weil DIVIZON im direkten Vergleich mit einem 2:0 klar gewonnen hatte. Neben ND und rabtus spielte zur 13. Saison der heutige plan-B-Spieler Amir “TWEEZYCS” Zuta für die Österreicher.

Zur vierzehnten Saison sicherte sich plan-B neben TWEEZYCS noch die Dienste von Jonathan “xTreMe” Steinhöfler, Georg “farmaG” Bauer und Raphael “C3dril” Neuhauser. Nach einer starken Saison mit erneut zehn Siegen und vier Niederlagen schaffte man es einmal mehr in die Relegation. Dort scheiterte man allerdings bereits in der ersten Runde an das eville-Roster rund um Lukas “FreeZe” Hegmann.

Nach der guten Saison und dem erneut knapp verpassten Aufstieg ging plan-B esports ohne Wechsel in die 15. 99Liga-Saison und legte einen herausragenden Start hin. Die ersten vier Spiele gewannen die Österreicher scheinbar mühelos mit 2:0. Mit einem 8-0-Start schien alles nach dem lang ersehnten direkten Aufstieg in die erste Division. Doch nach dem starken Start verlor man gegen seven.gg mit 0:2 und holte in den letzten beiden Matches gegen Recast Gaming und Team SkinBaron jeweils nur ein Remis. Zum dritten Mal ging es für plan-B esports nach einer 10-4-Saison in die Relegation. In der Relegation unterlag man dann im Halbfinale cowana Gaming mit 1:2.

Für die inzwischen siebte Saison in der zweiten Division ersetzte man farmaG mit Jason “delkore” Müller an der AWP. Nach einem erneut guten Start mit zwei Siegen in Folge ließ das Team nach und stand am Ende der Saison mit 7-7 nur auf dem fünften Platz.

Mit frischem Wind zum Aufstieg

Nach sieben Seasons ohne Glück wollten es die Österreicher nach der 16. 99Liga-Saison endgültig wissen. Das Team sicherte sich die Dienste von Patrick “Lefty” Franz und Manuel “Orbit” Sailer, die beide zuvor in der ersten Division gespielt hatten. Kurz vor Beginn der 17. Saison ersetzte man dann noch AWP-Spieler delkore durch Stefan “Knoxville” Peynov.

plan-B versetzt Delkore auf die Bank
News vom 4. März

Mit viel frischem Wind startete man somit in die achte Saison in der zweiten Division. Den ersten Schock gab es bereits im ersten Spiel der Saison. Underdog und Nachrücker Wooky eSport holte überraschend ein Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen die Sissi State Young Punks konnte man dann wiederum den Erwartungen entsprechen und das 2:0 nach Hause bringen. Als V4 Multigaming dann ebenfalls ein Remis gegen die Österreicher erspielen kann begannen bereits die Zweifel, ob der Direktaufstieg diese Saison klappen kann.

Denn nach einem guten 2:0 gegen RIZON musste man sich gegen Recast Gaming mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach zwei starken Maps gegen vicious&evil kam alles auf das Matchup gegen cowana Academy an, das zum Glück der Österreicher ebenfalls ins Straucheln kam nach einem guten Saisonstart. plan-B holte ein 1:1 gegen cowana Academy und gewann den direkt Vergleich. Damit standen die Österreicher zwar schon mit einem Bein in der ersten Division, mussten aber am letzten Spieltag dringend eine Map holen gegen SFD Gaming. Diesmal übertraf sich plan-B esports sogar und brachte mit einem 2:0 den Direktaufstieg nach Hause.

Grafik: plan-B esports

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*